EIOPA zur Umsetzung der EbAV-II-Richtlinie (I):

Von Governance, Risiko und ESG

von Pascal Bazzazi, PMI; München, 16. Juli 2019

Die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung EIOPA hat Ende vergangener Woche vier Stellungnahmen bzw. Meinungen („Opinions“) veröffentlicht, um, wie sie schreibt, die zuständigen nationalen Behörden bei der Umsetzung der EbAV-II-Richtlinie zu unterstützen“.

 

Dienstsitz der EIOPA in Frankfurt am Main.

Im Einzelnen handelt es sich bei dem Vorstoß der Behörde gegenüber den nationalen Aufsichten um:

 

  • Stellungnahme zur Verwendung von Dokumenten zu Governance- und Risikobewertung bei der Beaufsichtigung von EbAV.

 

  • Stellungnahme zur praktischen Umsetzung des gemeinsamen Rahmens für Risikobewertung und Transparenz für EbAV.

 

  • Stellungnahme zur Überwachung des Managements operationeller Risiken für EbAV.

 

  • Stellungnahme zur Überwachung des Managements von ESG-Risiken für EbAV.

 

Governance und Risikomanagement von Pensionsfonds seien Schlüsselaktivitäten, um den Schutz der EBAV-Mitglieder zu gewährleisten, erläutert die EIOPA ihr Vorgehen. Als neue Bestimmung der EbAV-II-Richtlinie habe die Verpflichtung zur Durchführung eines Own Risk Assesments nicht nur erhebliche Auswirkungen auf die Governance- und Risikomanagementsysteme von Pensionsfonds, sondern werfe auch bestimmte Umsetzungsprobleme auf, so die Behörde weiter.

 

Der Common Framework lebt

 

Die EIOPA geht auf jede einzelne Stellungnahme ein:

 

In der Stellungnahme zur Verwendung von Dokumenten zu Governance- und Risikobewertung bei der Beaufsichtigung von EbAV legt die EIOPA ihre Erwartungen an den Mindestinhalt an Informationen dar, mit denen EbAV ihre ORA durchführen und deren Ergebnisse präsentieren. Die National Competent Authorities (NCA) sollten prüfen und sicherstellen, dass die ORA zukunftsgerichtet ist, und dabei interne und externe Entwicklungen berücksichtigen, die das künftige Risikoprofil der EbAV beeinflussen könnten.

 

Der Common Framework sei ein nützliches Instrument, um EbAV bei ihrer ORA zu unterstützen. Die Stellungnahme zur praktischen Umsetzung des gemeinsamen Rahmens für Risikobewertung und Transparenz für EbAV ermutigt die NCA, die EbAV auf die Verfügbarkeit des Common Framework als Instrument zur Risikobewertung aufmerksam zu machen und die EbAV bei der Anwendung des Instruments zu unterstützen.

 

Betreffend die Stellungnahme zur Überwachung des Managements operationeller Risiken für EbAV meint die EIOPA, dass mit der Abkehr von leistungsorientierten Plänen und dem Aufkommen von überbetrieblichen EbAV die NCA der Zukunftsfähigkeit und den operativen Verpflichtungen von EbAV für beitragsorientierte Systeme zunehmend Aufmerksamkeit schenken sollten. Das habe auch mit steigernder Komplexität infolge von Marktentwicklungen und neuer Regulatorik sowie zunehmender Cyber-Risiken zu tun.

 

Gabriel Bernardino, Chairman EIOPA.

Mit Blick auf die neuen ESG-Bestimmungen in der EbAV-II-Richtlinie möchte die EIOPA diese von den NCA ganzheitlich („holistic“) betrachtet sehen. Die Stellungnahme zur Überwachung des Managements von ESG-Risiken für EbAV biete eine anschauliche Übersicht darüber, wie ESG-Risiken innerhalb üblicher Risiken entstehen können. Europäische EbAV sollten nach Meinung der EIOPA verantwortungsbewusste Investoren sein. Daher sollten die NCA die EbAV ermutigen, die Wirkungen ihrer langfristigen Investments durch Stewardship ebenso zu berücksichtigen wie die von Nachhaltigkeitsrisiken auf ihre Verbindlichkeiten.

 

EIOPA-Chef Gabriel Bernardino kommentiert: „The IORP II Directive has profound implications for the governance and risk management of occupational pension funds in Europe. In this context, the EIOPA Opinions lay the foundation for the future supervisory convergence of pension funds‘ own-risk assessment to ensure sound risk management for the better.“

 

Links zu den EIOPA-Dokumenten

 

Für Eiopaische Verhältnisse sind die Dokumetne von geradezu überschaubarem Volumen:

 

The Opinion on the use of governance and risk assessment documents in the supervision of IORPs findet sich auf 21 Seiten in englischer Sprache hier. Zugehörige ORA-Templates finden sich auf 8 Seiten in englischer Sprache hier.

 

 

The Opinion on the practical implementation of the common framework for risk assessment and transparency for IORPs findet sich auf 6 Seiten in englischer Sprache hier, zugehöriges technisches Material findet sich verpackt hier.

 

 

The Opinion on the supervision of the management of operational risks faced by IORPs findet sich auf 29 Seiten in englischer Sprache hier.

 

The Opinion on the supervision of the management of environment, social and governance risks faced by IORPs findet sich auf 13 Seiten in englischer Sprache hier.

 

Über Reaktionen auf diesen jüngsten EIOPA-Vorstoß berichtet LEITERbAV morgen.





Print Friendly, PDF & Email


© alle Rechte vorbehalten