Nestlé wieder vertreten:

VFPK erweitert Vorstand

von Pascal Bazzazi, Frankfurt; Berlin, 20. August 2018

Der Verband der Firmenpensionskassen verfügt jetzt wieder über vier Vorstände, und der neue hat nun insgesamt drei Vorstandsmandate inne.

 

Stuecke Hubert, Nestle. Foto: Fernando Baptista / bapfoto.de

Wie der Verband der Firmenpensionskassen e.V. (VFPK) jüngst erst mitgeteilt hat, ist Hubert Stücke, Vorstand der Pensionskasse der Nestlé Deutschland AG, bereits auf der Mitgliederversammlung im Mai in Berlin neu in den VFPK-Vorstand gewählt worden.

 

Bereits in seiner Funktion als Finanzvorstand der Nestlé Deutschland AG (bis 2017) habe Stücke die Arbeit der Pensionskassen in Deutschland politisch aktiv begleitet, teilte der Verband weiter mit. Mit seiner Wahl in den VFPK-Vorstand erweitert sich das Gremium nach dem Tode von Peter Hadasch wieder von drei auf vier Mitglieder. 

 

Der studierte Betriebswirt Stücke, geb. 1955, begann seine Karriere bei Nestlé bereits im Jahr 1984. Seither war er in verschiedensten Rollen im Bereich Finanzen als auch als Werkleiter und Geschäftsführer tätig und wurde im Jahr 2007 zum Vorstand Finanzen berufen. Seit Beginn 2018 ist er im Vorstand der Nestlé Deutschland AG verantwortlich für den Bereich Geschäfts- und Unternehmensentwicklung. Im Vorstand der Nestlé Altersversorgungseinrichtungen ist er seit 2007.

 

Der Verband der Firmenpensionskassen e.V. (VFPK) ist die Interessenvertretung der regulierten Pensionskassen in Deutschland. Die Verbandsmitglieder repräsentieren mehr als 4.200 angeschlossene Trägerunternehmen, über die mehr als 1,2 Millionen Arbeitnehmer und rund 270.000 Rentner bei den Mitgliedskassen versichert sind. Vorstandsvorsitzender ist Helmut Aden, Aktuar und Vorstand des BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes in Berlin. Weitere Mitglieder sind Carsten Ebsen von der Hamburger Pensionskasse und Andreas Hilka von der Höchster Pensionskasse.

 







© alle Rechte vorbehalten
Artikel per Email empfehlen