Der Arbeitgeberzuschuss ab 2019 (II):

Pauschal ist immer noch nicht immer pauschal. Und spitz noch immer nicht wirklich spitz.

von Marco Herrmann und Branko Kovač, Berlin, 25. März 2019

Anfang Januar sind die Regelungen zum neuen verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss bei Entgeltumwandlung in Kraft getreten. Ein kurz zuvor erschienenes Rundschreiben sollte für mehr Klarheit sorgen. Da es dieses Ziel verfehlt, sondern das Gegenteil erreicht hat, haben Marco Herrmann und Branko Kovač für LEITERbAV ihre Analyse vom November 2018 aktualisiert.

Mit dem Rundschreiben zur beitragsrechtlichen Beurteilung von Beiträgen und Zuwendungen zum Aufbau betrieblicher Altersversorgung vom 21. November 2018 haben sich der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Rentenversicherung Bund und die Bundesagentur für Arbeit u.a. auch zu einzelnen Aspekten den verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss gem. § 1a Abs. 1a BetrAVG betreffend geäußert. Die Autoren haben dies nun zum Anlass genommen, ihre Ausführungen vom 22. November 2018 kommentierend zu aktualisieren (alle Aktualisierungen in dieser blauen Schrift).

 

Der gesamteText findet sich zwecks besserer Les- und Druckbarkeit hier:

 





Print Friendly, PDF & Email


© alle Rechte vorbehalten