bAV-Prax Advertorial – Factor Investing:

Nachhaltige Portfolios entwerfen

von Gideon Smith, Frankfurt am Main, 5. Dezember 2019

Das verstärkte Engagement von Aktivisten hält die politische und öffentliche Diskussion über den Kampf gegen den Klimawandel in Gang. Auch bei der Geldanlage legen Investoren immer mehr auf Nachhaltigkeit und die Performance dieser Anlagen. Gideon Smith erläutert Lage und Möglichkeiten.

 

Gideon Smith, AXA Investment Managers.

Die Rollen sind vertauscht: Beim jüngsten Klima-Gipfel in New York wirkten die Staats- und Regierungschefs wie Nebendarsteller. Stattdessen waren die Augen der Öffentlichkeit auf eine 16-jährige schwedische Aktivistin gerichtet, die vehement den Kampf gegen den Klimawandel einfordert – und dafür sogar den Alternativen Nobelpreis erhält.

 

Damit kommt ein verändertes Denken zum Ausdruck, das allmählich Einzug hält – in Gesellschaft, Politik und auch in Strategien zur Geldanlage. Langfristige Trends wie die Ressourcenknappheit, der Klimawandel sowie die globale demografische Entwicklung einerseits sowie eine verstärkte Regulierung und die Erwartungen der Gesellschaft andererseits haben branchenübergreifend Auswirkungen auf die Unternehmen. Je nachhaltiger sie sich aufstellen, um diesen Trends zu begegnen, desto vielversprechender erscheinen ihre wirtschaftlichen Perspektiven. Diesen Umstand berücksichtigen nachhaltige Anlagelösungen, die damit auf ein wachsendes Investoreninteresse treffen.

 

Ineffizienzen des Marktes bieten Anlagechancen

 

Grundsätzlich gilt an den Kapitalmärkten: Fundamentaldaten und deren Veränderungen beeinflussen die Aktienkurse. Erfolgreiche Investoren versuchen, Ineffizienzen in diesen historischen Beziehungen auszunutzen. Faktorinvestitionen sind eine Möglichkeit, spezifische Merkmale eines Unternehmens zu identifizieren, die mit einem gewünschten Risiko/Rendite-Ergebnis verbunden sind.

 

So könnte beispielsweise ein Unternehmen im Verhältnis zu seinen Vermögenswerten und Erträgen unterbewertet sein oder eine überdurchschnittliche Ertragsqualität aufweisen. Die Wahl einer Anlage unter Verwendung solcher Faktoren kann kostengünstiger und potenziell effektiver sein als die passive Verfolgung eines Index.

 

Abb. 1: Risiko-Ertrags-Profile ausgewählter Aktieneigenschaften (Dez. 1997 bis Dez. 2018).

Welchen Einfluss ausgewählte Eigenschaften wie Qualität, niedrige Volatilität, Bewertung und Momentum auf Risiken und Renditen von Aktien haben, lässt sich anhand des MSCI World Index als Ausgangspunkt darstellen.

 

Quelle: AXA IM Rosenberg Equities. Stand Dezember 2018. Nur zu Illustrationszwecken. Wertentwicklungsergebnisse der Vergangenheit bieten keine Gewähr und sind kein Indikator für die Zukunft. Grafik zur Volldarstellung anklicken.

 

Umwelt, Soziales und Unternehmensführung im Portfolio berücksichtigen

 

Als richtungsweisend gelten zudem Informationen über den Umgang eines Unternehmens mit den Kriterien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environment, Social, Governance, kurz: ESG).

 

ESG-Informationsdaten können neben Faktoreninformationen mit dem Ziel integriert werden, die langfristigen Risiken eines Anlageportfolios zu reduzieren und die Ergebnisse zu verbessern. ESG-Kriterien können bei Investitionsentscheidungen auf vielfältige Weise berücksichtigt werden: Verbesserte ESG-Kennzahlen, geringere CO2-Emissionen und geringere Wasserintensität können als Ziele dienen. Bestimmte Anlagethemen können vollständig ausgeschlossen werden – wie z.B. Tabak oder Waffen. Vor allem aber kann ein ESG-Investor Investitionsentscheidungen mit einem aktiven und wirkungsvollen Ansatz der Unternehmensführung ergänzen: der aktiven Einflussnahme – auch Engagement genannt – auf Unternehmen sowie wirkungsvolle Abstimmungsgrundsätze.

 

Abb. 2: Die Integration nachhaltiger Kriterien in ein Anlageportfolio.

Es gibt verschiedene Wege, um die ESG-Kriterien in ein Anlageportfolio zu integrieren: Die Unternehmen müssen Zielvorgaben für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt erfüllen, Richtlinien für ihre Abstimmungspolitik sowie soziales Engagement aufweisen. Unter Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit kritische Branchen werden ausgeschlossen.

 

Quelle: AXA IM Rosenberg Equities. Juni 2019. Nur zu illustrativen Zwecken. Grafik zur Volldarstellung anklicken.

 

Die Mischung macht‘s

 

Mit dem AXA WF Global Factors – Sustainable Equity (ISIN LU0943665348) Fonds hat AXA IM nachhaltiges und Faktor-basiertes investieren zusammengefasst. Der Fonds besteht aus einem gut diversifizierten Aktienportfolio, das auf nachhaltige, langfristige Renditen abzielt, durch eine Mischung aus den Faktoren Qualität und niedrige Volatilität.

 

Diese Mischung kann dazu beitragen, das Vermögen in fallenden Märkten zu erhalten, und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Strategie mit steigenden Märkten Schritt hält. In jüngster Zeit hat sich die Kombination von niedriger Volatilität und Qualität angesichts der weit verbreiteten Marktvolatilität als sehr attraktiv erwiesen und dürfte sich daher gut für ein Umfeld mit verlangsamtem Wachstum und geopolitischen Turbulenzen eignen.

 

Modernes Entscheiden – mit Algorithmen

 

Hochsensible Algorithmen unterstützen das Fondsmanagement-Team bei der Auswahl der Unternehmen. Dabei folgt der Computer keineswegs blind der Börse, sondern baut das Portfolio strikt anhand der von den Fondsmanagern vorgegebenen Faktoren auf. Hierzu scannt er Unternehmensberichte, Nachrichten und Social-Media-Kanäle, um mehr darüber herauszufinden, welche Aktien den Fonds unterstützen und welche besser gemieden werden sollten.

 

Das Programm kann dabei nicht nur Standardkennzahlen, wie zum Beispiel Gewinn und Verlust berücksichtigen, sondern ist auch in der Lage, weichere Faktoren zu interpretieren und zu entscheiden, ob eine Aktie in das Portfolio aufgenommen wird oder nicht. So wird auch die Zahl von Frauen in Vorständen zurate gezogen, da diversere Unternehmen auf lange Sicht besser abschneiden. Diese Kennzahl hilft dem Fondsmanagementteam zu beurteilen, wie nachhaltig ein Unternehmen seine Gewinne steigern kann.

 

Ebenso betrachtet das Programm den CO2-Fußabdruck eines Unternehmens, da mit hohen Kosten durch erhöhte Regulierung oder verlorene Kunden häufig ein erhöhter CO2-Fußabdruck einhergeht.

 

Entscheidend ist, dass das Team den Algorithmus ganz genau im Blick behält. So gibt es beispielsweise einen ESG-Screen, der zeigen soll, ob ein Unternehmen seinen Umwelt-, Sozial- und Governance-Richtlinien folgt. Darüber hinaus konnten in der Vergangenheit zuverlässig Schwankungen vorausgesagt werden, wenn zum Beispiel vermehrt negative Schlagzeilen über ein Unternehmen auftreten. Facebook ist ein solcher Fall: AXA IM reduzierte die Beteiligung des Fonds an dem Social-Media-Riesen, nachdem der Algorithmus die negative Berichterstattung in den Medien über Ethik und Datenschutz bei Facebook analysiert und für kritisch befunden hatte. Und noch während sich die Nachrichten über den Emissions-Skandal bei Volkswagen verbreiteten, hatte der Computer die steigende Volatilität bereits erkannt und die rote Flagge gehisst.

 

Eine Lösung für Performance – unabhängig vom Zyklus

 

Durch die Investition in Aktien mit niedriger Volatilität und unserer Auffassung nach hoher Qualität strebt der AXA WF Global Factors – Sustainable Equity Fonds eine Performance sowohl in fallenden als auch in steigenden Märkten an, was mehrere attraktive Merkmale kombiniert:

 

Die defensiven Attribute der geringen Volatilität helfen Anlegern, in fallenden Märkten eine bessere Performance zu erzielen, während die Fokussierung auf hochwertige Aktien dazu beiträgt, das Gewinnwachstum und damit die Rendite bei steigenden Märkten zu erzielen.

 

Das Ergebnis der Mischung dieser beiden Faktoren ist ein Portfolio, das darauf ausgelegt ist, potentiell eine robuste Performance über den Konjunkturzyklus hinweg zu liefern.

 

Zudem schafft unser aktiver Ansatz einen weiteren Mehrwert: Zum Beispiel hat die jüngste Popularität von Anlagen mit geringer Volatilität dazu geführt, dass einige Aktien teuer wurden; wir vermeiden jedoch aktiv die teuersten Aktien. Dieser aktive Umgang mit Faktoren in Verbindung mit der durchdachten Umsetzung von ESG-Überlegungen macht die Strategie zu einer wirklich nachhaltigen langfristigen Investition.

 

Erfahren Sie mehr unter: www.axa-im.de/factor-investing

 

Der Autor ist Europe Chief Investment Officer, AXA Investment Managers Rosenberg Equities

 

Von ihm beziehungsweise andern Autorinnen und Autoren der AXA IM erschienen zwischenzeitlich auf LEITERbAV:

 

Euro Credit Short Duration: Attraktive Zusatzrenditen im Liquiditätsmanagement

von Monika Ritter, 11. Februar 2015

 

 

Studie: Wie Solvency II das Asset Management der Versicherer verändert

von Jörg Schomburg, 9. Dezember 2015

 

 

CLOs: Free Lunch aus der Regulierungsküche

von Jörg Schomburg, 30. Juni 2016

 

 

Unternehmensanleihen: Kaufen und halten auf smarte Art und Weise

von Jörg Schomburg, 24. Oktober 2016

 

 

AXA WF Euro Credit Total Return: Flexibilität und Überzeugung

von Monika Ritter, 13. Juni, 2017

 

 

Ein Track Record, der sich sehen lassen kann

von Jörg Schomburg, 18. Dezember 2017

 

 

Buy-and-Maintain: Besser als passive Fonds

von Matthieu-Emmanuel Levilion, 10. September 2018

 

 

Die Chance am unteren Ende des CLO-Wasserfalls

von Martin Köhler, 13. November 2018.

 

 

Ein Weg aus der Sackgasse?

von Jörg Schomburg, 22. Mai 2019

 

 

Mit Impact Investing die Welt verbessern

von Jonathan Dean, 5. August 2019

 

 

Nachhaltige Portfolios entwerfen

von Gideon Smith, 4. Dezember 2019

 

 

 

Ansprechpartner

AXA Investment Managers Deutschland GmbH

Jörg Schomburg

Head of Institutional Sales DACH

 

Thurn-und-Taxis-Platz 6

60313 Frankfurt am Main

 

Email: Joerg.Schomburg@axa-im.com

Tel. +49 69 90025 2123

Internet: www.axa-im.de

 

Advertorial mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Risiken

Das Kapital des Teilfonds ist nicht garantiert. Der Teilfonds ist auf Finanzmärkten investiert und nutzt Techniken und Instrumente, die gewissen Schwankungen unterliegen, was Gewinne oder Verluste zur Folge haben kann.

Zusätzliche Risiken

Kreditrisiko: Risiko, dass Emittenten von im Teilfonds enthaltenen Schuldtiteln ihren Verpflichtungen nicht nachkommen oder dass ihr Kreditrating herabgestuft wird, was zu einem sinkenden Nettoinventarwert führen würde.

Ausfallrisiko: Konkurs-, Insolvenz-, Zahlungs- oder Lieferausfallrisiko eines der Kontrahenten des Teilfonds, was zu Zahlungs- oder Lieferausfällen führen kann.

Auswirkungen von Techniken wie beispielsweise Derivaten: Gewisse Verwaltungsstrategien sind mit spezifischen Risiken wie beispielsweise Liquiditätsrisiko, Kreditrisiko, Ausfallrisiko, gesetzlichem Risiko, Bewertungsrisiko, operationellem Risiko und Risiken in Zusammenhang mit den Basisvermögenswerten verbunden.

Allgemeine Hinweise: Die hier von AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen bereitgestellten Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Fondsanteilen noch ein Angebot zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen oder eine Anlageempfehlung dar. Die vereinfachte Darstellung bietet keine vollständige Information und kann subjektiv sein. Ein Kauf von Fondsanteilen erfolgt ausschließlich auf Basis des jeweils gültigen Verkaufsprospekts und den Bestimmungen in den Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen bzw. der Satzung des Fonds. An dem Erwerb von Fondsanteilen Interessierte erhalten den Verkaufsprospekt in deutscher Sprache, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID „Key Investor Document“) in deutscher Sprache sowie Jahres- und Halbjahresbericht kostenlos in Papierform bei AXA Investment Managers Deutschland GmbH, Thurn-und-Taxis-Platz 6, 60313 Frankfurt/Main oder ihren Vertriebspartnern sowie unter www.axa-im.de. Verwendung: Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken des Empfängers. Eine Weitergabe an Dritte ist weder ganz noch teilweise gestattet. Wir weisen darauf hin, dass diese Mitteilung nicht den Anforderungen der jeweils anwendbaren Richtlinie 2004/39/EG bzw. 2014/65/EU (MiFID/MiFID II) und der zu dieser ergangenen Richtlinien und Verordnungen entspricht. Das Dokument ist damit für jegliche Form des Vertriebs, der Beratung oder der Finanzdienstleistung nicht geeignet. Wertentwicklung: Unternehmenserfolge und Wertentwicklungsergebnisse der Vergangenheit bieten keine Gewähr und sind kein Indikator für die Zukunft. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen und fallen und werden nicht garantiert. Haftungsausschluss: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Daten, Zahlen, Fakten, Meinungen und Aussagen beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird nicht übernommen.

Informationen über Mitarbeiter von AXA Investment Managers dienen lediglich zu Informationszwecken und sind stichtagsbezogen. Ein Weiterbeschäftigungsverhältnis mit diesen Mitarbeitern wird nicht garantiert.

Stand: 25. November 2019 © 2019 AXA Investment Managers. Alle Rechte vorbehalten. Nur für professionelle Kunden / nicht für Privat-/Kleinanleger. SF Ref-14278

 

Alle Inhalte auf LEITERbAV, und damit auch der vorliegende, einschließlich der über Links gelieferten Inhalte, richten sich an bAV-Verantwortliche in Industrie, Politik, Behörden und bei Verbänden sowie an bAV-Berater und bAV-Dienstleister und damit nur an institutionelle Marktteilnehmer. Die Inhalte und die Werbeinhalte einschließlich der von Gastautoren gelieferten Inhalte und einschließlich der über Links gelieferten Inhalte sind weder in Deutschland noch außerhalb Deutschlands als Kauf- oder Verkaufsangebot irgendeiner Art oder als Werbung für ein solches Angebot (bspw. von Fondsanteilen, Wertpapieren oder zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen) zu betrachten und stellen keinerlei Beratung dar, insbesondere keine Rechtsberatung, keine Steuerberatung und keine Anlageberatung, oder ein Angebot hierzu dar. LEITERbAV (PB), Herausgeber und Redaktion sowie Gastautoren übernehmen keinerlei Garantie, Gewährleistung oder Haftung für Korrektheit, Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Inhalte gleich welcher Art. Dasselbe gilt für die Verwendung dieses Artikels oder dessen Inhalt. Auch jegliche Haftung für etwaige IT-Schäden, Vermögensschäden oder sonstige Schäden, die aus der Nutzung dieser Inhalte, beispielsweise zu Anlageentscheidungen (handeln oder nicht handeln), resultieren könnten, ist ausgeschlossen. Dasselbe gilt, wenn LEITERbAV (PB) oder Gastautoren in diesem Werk auf Werke oder Webseiten Dritter verweisen. Alle Meinungsäußerungen geben ausschließlich die Meinung des verfassenden Redakteurs, freien Mitarbeiters oder externen Autors wieder und sind subjektiver Natur. Es handelt sich dabei nur um aktuelle Einschätzungen, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern können. Die Texte sind damit vor allem für jegliche Form des Vertriebs, der Beratung oder der Finanzdienstleistung nicht vorgesehen. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Prognosen basieren auf Annahmen, Schätzungen, Ansichten und hypothetischen Modellen oder Analysen, die sich als nicht zutreffend oder nicht korrekt herausstellen können. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. LEITERbAV und seine gesamten Inhalte und Werbeinhalte und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solchen Staaten verbreitet oder veröffentlicht werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Der direkte oder indirekte Vertrieb von LEITERbAV in den USA sowie dessen Übermittlung an oder für Rechnung von US-Personen oder an in den USA ansässige Personen sind untersagt. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Als Gerichtsstand wird Berlin vereinbart.

© 2019 Pascal Bazzazi – LEITERbAV. Die hier veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Keine Nutzung, Veränderung, Vervielfältigung oder Veröffentlichung (auch nicht auszugsweise, auch nicht in Pressespiegeln) außerhalb der Grenzen des Urheberrechts für eigene oder fremde Zwecke ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch Pascal Bazzazi.






© alle Rechte vorbehalten