bAV-Prax Advertorial – In den Zeiten des Fachkräftemangels:

Multimediale bAV-Kommunikation stärkt Mitarbeiterbindung

von Adelheid Lanz, München, 24. März 2022

Die deutsche bAV ist bekanntlich komplex. Arbeitgeber, die ihren Beschäftigten gute Versorgungswerke nicht nur bieten, sondern auch erklären, können davon profitieren. Doch die Wege hierzu sind vielfältig, eine Blaupause gibt es nicht. Welche Tools weiter wichtig bleiben, inwiefern ein Phänomen namens Edutainment zum Erfolgsfaktor wird und über einen Kommunikationskanal, der auf jeden Fall unverzichtbar ist, berichtet Adelheid Lanz.

 

 

Mitarbeiterbindung und Mitarbeitergewinnung sind in Zeiten des Fachkräftemangels zentrale Themen jeder Personalpolitik. Ein wichtiges Instrument in diesem Zusammenhang ist die betriebliche Altersversorgung (bAV). Das belegt auch die jüngst veröffentlichte Studie „Betriebliche Altersversorgung 2021“ der Lurse AG.

 

Aber: Um das Employer Branding zu stärken, reicht es nicht aus, eine attraktive Betriebsrente einfach nur ins Regal zu stellen. Vielmehr gehört sie ins Schaufenster, getreu dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“. Gefragt ist ein bedarfsgerechtes, betriebliches Kommunikationskonzept, das den Mehrwert der bAV überzeugend vermittelt.

 

Abb. 1:

Quelle: Lurse. Grafik zur Volldarstellung anklicken.

 

Was aber zeichnet ein erfolgreiches Kommunikationskonzept im Bereich der bAV aus? Das hängt von zahlreichen Faktoren ab, etwa von den bisherigen Gewohnheiten der Mitarbeiter, von ihrem Zugang zu verschiedenen Medien und Informationskanälen sowie vom aktuellen und angestrebten Digitalisierungsgrad des Unternehmens.

 

 

 

Unterschiedliche Mitarbeitergruppen erwarten eine jeweils eigene Ansprache, haben verschiedene Zugänge zu Spezialwissen und bringen unterschiedlich ausgeprägtes Vorwissen mit.“

 

 

 

Ein weiteres Erfolgskriterium ist die zielgruppengenaue Gestaltung der Kommunikationsmaßnahmen. Denn unterschiedliche Mitarbeitergruppen erwarten eine jeweils eigene Ansprache, haben verschiedene Zugänge zu Spezialwissen und bringen unterschiedlich ausgeprägtes Vorwissen mit. Wer alle Gruppen gleichermaßen erreichen will, muss dies bei Konzeption und Umsetzung berücksichtigen.

 

Zielgruppengerechte Mitarbeiterkommunikation

 

Die meisten Unternehmen sehen die Zukunft der Mitarbeiterkommunikation in den Online-Medien. Viele sind heute aber noch nicht so weit, dass sie vollständig auf Print-Medien wie Flyer oder persönliche Anschreiben verzichten könnten.

 

 

 

Die bAV-Versorgungswerke der Unternehmen sind häufig historisch gewachsen und daher zu komplex für den meist generischen Informationskanal Intranet.“

 

 

 

Zum einen haben nicht alle Belegschaftsgruppen flächendeckenden Zugang zu digitalen Medien. Zum anderen sind die bAV-Versorgungswerke der Unternehmen häufig historisch gewachsen und daher zu komplex für den meist generischen Informationskanal Intranet. So behalten telefonische Hotlines, die Fragen und Anliegen im persönlichen Kontakt klären, auch künftig ihre hohe Bedeutung, was auch die Umfrageergebnisse der Lurse bAV-Studie bestätigen.

 

Das Instrument der Wahl: ein Online-Portal zur bAV

 

Ein Kommunikationskanal ist jedoch unverzichtbar: das Online-Portal. Es garantiert den Mitarbeitern jederzeit und überall den Zugriff auf alle relevanten bAV-Informationen. Es entlastet die HR-Abteilung, steigert die Effizienz laufender Prozesse und fördert die Akzeptanz der Betriebsrente.

 

Nach der Lurse-Studie planen daher knapp zwei Drittel der befragten Unternehmen die Einführung eines Online-Portals für die bAV. In diesem Zusammenhang planen die Unternehmen, ihre HR-Prozesse rund um die bAV insgesamt zu optimieren und zu digitalisieren, denn das Online-Portal ist nur ein Baustein von mehreren, wenn es um einen unternehmensübergreifenden Digitalisierungsprozess in Sachen bAV geht.

 

Ein rund um die Uhr verfügbares Online-Portal bietet selbstverständlich auch den Mitarbeitern entscheidende Vorteile. Es informiert den Mitarbeiter transparent über seine individuelle Versorgungssituation. Darüber hinaus informiert das Portal allgemein zur bAV über FAQs und Tutorials. Schließlich ermöglicht es das Self Servicing, indem die Entgeltumwandlung oft unmittelbar im Portal durch den Mitarbeiter selbst festgelegt und automatisch in den nächsten Gehaltsabrechnungslauf übermittelt wird. Online, direkt und ohne Medienbruch.

 

Erfolgsfaktor Edutainment

 

Adelheid Lanz, Lurse.

Nicht zuletzt trägt das Portal dem Erfolgsfaktor Edutainment Rechnung. Dieser Begriff, der „Education“ mit „Entertainment“ verbindet, steht für unterhaltsames Lernen und stammt aus dem E-Learning.

 

Komplexe und ungewohnte Inhalte wie die zur Betriebsrente lassen sich über Simulationen und Schieberechner, klickbare Inhalte sowie wiederkehrende Aktionsaufforderungen nachweislich besser vermitteln. Dies stärkt das Vertrauen der Mitarbeiter und beeinflusst das Programm zur Verbesserung des Employer Brandings maßgeblich.

 

Fazit: In der betrieblichen Altersversorgung vieler Unternehmen herrscht Bewegung! Gleichzeitig steigt der Informationsbedarf der Mitarbeiter. Doch wie so oft in der bAV, gibt es auch für eine erfolgreiche Mitarbeiterkommunikation keine Blaupause. Es kommt auf das richtige Zusammenspiel verschiedener Faktoren an. Auf jeden Fall aber ist das Online-Portal zentraler Bestandteil eines optimalen Kommunikationsmix. Es vernetzt alle Beteiligten effizient ohne Medienbruch und stellt gleichzeitig sicher, dass jeder Mitarbeiter zu jedem Zeitpunkt die individuell passgenauen Informationen erhält. Damit darf eine Portallösung in keiner modernen bAV fehlen.

 

Ausführliche Informationen über die Lurse bAV-Studie finden Sie hier

 

Die Autorin ist Managerin bei der Lurse Pension & Benefits Consulting GmbH

 

Von ihr und anderen Autorinnen und Autoren der Lurse sind zwischenzeitlich bereits auf LEITERbAV erschienen:

 

In den Zeiten des Fachkräftemangels:

Multimediale bAV-Kommunikation stärkt Mitarbeiterbindung

von Adelheid Lanz, 24. März 2022

 

Rethinking Pension:

Inflation enteignet

von Utta Kuckertz-Wockel, 17. Februar 2022

 

Round Table Frauen in der bAV (II):Covid, Frauen, bAV ...

Corona vertieft Pension Gap

von Utta Kuckertz-Wockel, 12. Juli 2021

 

Round Table Frauen in der bAV (I):

Zwischen Eis und Pipeline

von Utta Kuckertz-Wockel und Isabel Noe, 8. Juni 2021

 

REthinking Pensions:

auch außerhalb eines Sozialpartnermodells

von Utta Kuckertz-Wockel und Matthias Edelmann, 8. Januar 2021

 

Studie: Das BRSG …

und der Verlauf der Entgeltumwandlung

von Miroslaw Staniek und Björn-Schütt-Alpen, 9. November 2020

 

Kontakt

 

Adelheid Lanz

Managerin

Lurse

Leopoldstraße 81

80802 München

Tel.: +49 (171) 8687054

Email: adelheid.lanz@lurse.de

 

 

Advertorial mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lösungsanbieter für HR- und bAV-Systeme

 

Lurse ist HR- und bAV-Lösungsanbieter mit Fokus auf Compensation & Benefits, Pensions und Talent. Seit 1989 berät Lurse große und mittelständische Unternehmen aller Branchen national und international bei der Gestaltung, Weiterentwicklung und Harmonisierung von Vergütungs-, Benefits- und Performance Management-Systemen. Neben der Beratung zur Einrichtung, Harmonisierung und Ablösung von betrieblichen Versorgungswerken und dem Investment Consulting bieten wir eine breite Unterstützung in der Mitarbeiterbetreuung und Kommunikation an. Umfassendes Know-how sowie eine hoch automatisierte Infrastruktur in der digitalen bAV-Administration und versicherungsmathematischen Bewertung von bAV-Systemen vervollständigen das bAV-Portfolio.

 

www.lurse.de

 

www.p-live.de

 

 

 

 

 

 

 

Disclaimer:

Alle Inhalte auf LEITERbAV, und damit auch der vorliegende, einschließlich der über Links gelieferten Inhalte, richten sich an bAV-Verantwortliche in Industrie, Politik, Behörden und bei Verbänden sowie an bAV-Berater und bAV-Dienstleister und damit nur an institutionelle Marktteilnehmer. Die Inhalte und die Werbeinhalte einschließlich der von Gastautoren gelieferten Inhalte und einschließlich der über Links gelieferten Inhalte sind weder in Deutschland noch außerhalb Deutschlands als Kauf- oder Verkaufsangebot irgendeiner Art oder als Werbung für ein solches Angebot (bspw. von Fondsanteilen, Wertpapieren oder zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen) zu betrachten und stellen keinerlei Beratung dar, insbesondere keine Rechtsberatung, keine Steuerberatung und keine Anlageberatung, oder ein Angebot hierzu dar. LEITERbAV (PB), Herausgeber und Redaktion sowie Gastautoren übernehmen keinerlei Garantie, Gewährleistung oder Haftung für Korrektheit, Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Inhalte gleich welcher Art. Dasselbe gilt für die Verwendung dieses Artikels oder dessen Inhalt. Auch jegliche Haftung für etwaige IT-Schäden, Vermögensschäden oder sonstige Schäden, die aus der Nutzung dieser Inhalte, beispielsweise zu Anlageentscheidungen (handeln oder nicht handeln), resultieren könnten, ist ausgeschlossen. Dasselbe gilt, wenn LEITERbAV (PB) oder Gastautoren in diesem Werk auf Werke oder Webseiten Dritter verweisen. Alle Meinungsäußerungen geben ausschließlich die Meinung des verfassenden Redakteurs, freien Mitarbeiters oder externen Autors wieder und sind subjektiver Natur. Es handelt sich dabei nur um aktuelle Einschätzungen, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern können. Die Texte sind damit vor allem für jegliche Form des Vertriebs, der Beratung oder der Finanzdienstleistung nicht vorgesehen. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Prognosen basieren auf Annahmen, Schätzungen, Ansichten und hypothetischen Modellen oder Analysen, die sich als nicht zutreffend oder nicht korrekt herausstellen können. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. LEITERbAV und seine gesamten Inhalte und Werbeinhalte und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solchen Staaten verbreitet oder veröffentlicht werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Der direkte oder indirekte Vertrieb von LEITERbAV in den USA sowie dessen Übermittlung an oder für Rechnung von US-Personen oder an in den USA ansässige Personen sind untersagt. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Als Gerichtsstand wird Berlin vereinbart.

© 2022 Pascal Bazzazi – LEITERbAV. Die hier veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Keine Nutzung, Veränderung, Vervielfältigung oder Veröffentlichung (auch nicht auszugsweise, auch nicht in Pressespiegeln) außerhalb der Grenzen des Urheberrechts für eigene oder fremde Zwecke ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch Pascal Bazzazi.



© alle Rechte vorbehalten