Neue Rubrik auf LbAV: Feuilleton – Beyond Pensions (I):

Pension goes MiliCharity!

von Pascal Bazzazi, Berlin, 19. Juni 2021.

 

To whom it may concern: Samstags, in unregelmäßigen Abständen, wird LEITERbAV künftig die schönen Dinge des Lebens aufgreifen, und zwar unabhängig vom Alltag des betrieblichen Pensionswesens. Heute: die Bundeswehr, bAV und Polizei gemeinsam im Wettkampf. Und das für den guten Zweck. Die Akteure treffen sich am 3. Juli in Düsseldorf.

 

 

Endlos.

Dass im institutionellen Pensionswesen nicht nur die schönsten und klügsten Menschen Deutschlands arbeiten, sondern auch die stärksten und sportlichsten, ist für uns alle auf dem Parkett und in der Leserschaft LEITERbAV eine völlige Selbstverständlichkeit. Doch das ist abseits unserer Szene – vermutlich wegen unserer Bescheidenheit – nicht jeder und jedem bekannt:

 

Jedenfalls begab es sich vor wenigen Wochen, dass einer der Unsrigen, nämlich der Pensionsrechtler Christian v. Buddenbrock von Beiten Burkhardt, mit befreundeten Ordnungshütern in einen (an sich bAV-fernen) Disput geriet, wer denn fitter sei – Polizei oder Militär.

 

Gemeinsam zackig!

 

Christian v. Buddenbrock, Beiten Burkhardt .

Schnell wurde man sich handelseinig, dies im wahren Leben auszutesten:

 

Knackige 42 Kilometer Leistungsmarsch mit ordentlichen 13 Kilo Gepäck, zwei Mannschaften à 6 Mann/Frau, also sechs Polizisten und sechs Soldaten/Reservisten der Deutschen Bundeswehr.

 

Außerdem wurde ein guter Zweck festgelegt: Pro Läufer und Kilometer können Sponsoren beliebige Beträge für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf beisteuern (aus der bAV sind das derzeit neben Beiten Burckhardt und Metzler Pension auch LEITERbAV).

 

Motto: Lauf für Gutes!

 

Zeit und Ort: 3. Juli 2021 ganztägig, Düsseldorf.

 

Die Wette galt und gilt – wenn sie auch längst dem Gedanken gewichen ist, dass beide Mannschaften nicht gegen-, sondern miteinander antreten. Gleichwohl, Buddenbrock brauchte also ein starkes Team, um bei den gut trainierten (und demographisch sichtlich bevorteilten) Polizisten bestehen zu können; und wo sah er sich um? Dort wo er die Besten der Besten findet, auf unserem Parkett also.

 

 

Team

 

Metzlers Martin Thiesen.

Die Mannschaft des Militärs besteht aus zwei aktiven Bundeswehr-Soldaten und vier Reservisten, davon dreie aus der bAV (und alle drei von LbAV gesponsort), als da wären:

 

Christian „Buddi“ v. Buddenbrock (45, Olt. d.R. der FschJG), Beiten Burkhardt.

 

Martin „Teasy“ Thiesen (51, OG d.R. der Luftwaffe), Metzler Pensions Management.

 

Jan „Problembär Bruno“ Strobel (47, OG der Artillerie), Setanta Asset Management/Canada Life, Great-West Lifeco-Gruppe.

 

Die BW-Mannschaft unterliegt am 3. Juli der Uniformtrageerlaubnis.

 

 

 

Lohn

 

Jan Strobel, Setanta.

Nach dem Marsch der verdiente Lohn:

 

Der Abschlussevent mit Siegesfeier für alle findet öffentlich am Nachmittag des 3. Juli im Landhaus Freemann in Düsseldorf-Kalkum statt.

 

 

Der Berichterstatter

 

LEITERbAV wird den Wettkampf in der neuen Feuilleton-Rubrik journalistisch begleiten. Herausgeber Pascal „der Robert Capa vom Prenzlauer Berg“ Bazzazi, seines Zeichens Oberleutnant d.R der Feldjägertruppe und als solcher per se und wie stets völlig unparteiisch und fair – wird selber am Einsatzort sein; die Berichterstattung erfolgt im Laufe des Juli in dieser Rubrik.

 

Weitere Einzelheiten zu dem Marsch finden sich hier: Lauf für Gutes!

 

Wenn sich weitere Akteure des Pensionswesens für das Militär-bAV-Team zugunsten des Hospizes committen wollen, dann wenden Sie sich an Redaktion@LbAV.de oder direkt an Christian.vonBuddenbrock@bblaw.com oder unternehmen dies direkt hier.

 

 

 

Sponsoren aus der bAV:

 

 

 



© alle Rechte vorbehalten