EIOPA-Konferenz im November:

Szenetreff in Frankfurt

von Pascal Bazzazi, Berlin, 22. September 2015

 

Am 18. November findet die turnusgemäße EIOPA-Konferenz in Frankfurt statt. Dort wird in diesem Jahr allerdings weniger Deutsch gesprochen als sonst.

 

 

Die Konferenz – amtlich „The 5th Annual EIOPA Conference“ – findet wie üblich im Rahmen der diesjährigen Euro Finance Week statt. Themenschwerpunkte sind dieses Jahr:

 

– Countdown to Solvency II

– Retirement savings in the 21st century

– Evolving Insurance Business Models

 

Teilnehmer und Programm sind zwar wie immer hochkarätig, doch aus deutscher Sicht möglicherweise etwas weniger spektakulär als in den Vorjahren. Diesjähriges Highlight aus Sicht der bAV dürfte die Teilnahme des Iren Brian Hayes sein, des ECON-Berichterstatters zur IORP-II-RL im EP. Hayes nimmt an einer Podiumsdiskussion zum zweiten Programmpunkt teil.

 

Anders als in der Vergangenheit fehlen deutsche Politiker, Aufseher und Industrievertreter in diesem Jahr allerdings. So war früher häufig der unverwüstliche Bernhard Wiesner auf dem Podium als energischer Vertreter der reinen Industriepensionslehre zu Gast. Im langen Pensions-Gedächtnis bleiben sollte auch der Auftritt von BMF-Staatssekretär Thomas Steffen auf der Konferenz im November 2013, als dieser erstaunliche Äußerungen tat:

 

Wir können heute offen die Pros und Cons diskutieren, einige Elemente von Solvency II auf Pensions zu übertragen. Ich denke, das Ziel der Kommission ist klar, und ich unterstütze das: die mögliche Anpassung von Solvency II auf die Pensionsfondsrichtlinie. […] Das Übertragen und Kopieren von qualitativen Anforderungen wie Risikomanagement entspricht von Anbeginn der Diskussionen dem deutschen Standpunkt – nicht Säule I zu kopieren, aber die meisten Elemente der Säule II dort wo angebracht.“

 

Wie dem auch sei, ob Deutsche auf dem Podium oder nicht, hoch hergehen dürfte es angesichts der nahenden Finalisierung der neuen Pensionsfondsrichtlinie auch in diesem Jahr allemal.

 

Übrigens: Die bis dato jahrelang immer am Vortag stattfindende Konferenz des europäischen bAV-Verbandes Pensions Europe hat dieses Jahr schon stattgefunden, nämlich im Juni in Brüssel (LbAV berichtete hier und hier).

 

Die Teilnahmegebühr der EIOPA-Konferenz liegt bei 800 Euro netto, treue Gäste der Vorjahre erhalten einen Rabatt von zehn Prozent.

 

Alle weiteren Einzelheiten zu der Konferenz finden sich hier.

 

LbAV-Berichterstattung zu den Konferenzen der Vorjahre findet sich für 2013 (der erwähnte Auftritt unter anderem von Steffen) hier und 2014 hier (die Rede Gabriel Bernardinos vom Vortag auf dem 9. European Pension Funds Congress) und hier (mit einem Kommentar einer lustigen Rede einer schwedischen Gewerkschaftlerin).

 

 

 

 


Leiter-bAV
Artikel per Email empfehlen