Letzten Dienstag in Erfurt:

Keine Entscheidung

von Pascal Bazzazi, Berlin, 1. März 2016

 

Der Dritte Senat hatte sich eigentlich mit der Frage der Berücksichtigung der Beschäftigungszeit ab Vollendung des 25. Lebensjahres beschäftigen sollen. Eigentlich.

 

 

LEITERbAV hatte über das Verfahren berichtet: Der 1973 geborene Kläger hatte unter Berufung auf das Verbot der Diskriminierung wegen des Alters auf eine um monatlich 8,38 Euro höhere Betriebsrente geklagt, weil er die Nichtberücksichtigung seiner Betriebszugehörigkeit vor Vollendung des 25. Lebensjahres für Unrecht hielt. In den Vorinstanzen war er gescheitert. Angesetzt war das Verfahren vor dem Dritten Senat für den vergangenen Dienstag Morgen in Erfurt. Doch zwischenzeitlich hat das BAG lapidar mitgeteilt:

 

Der Senat hat keine Entscheidung in der Sache getroffen. Die Revision des Klägers wurde aus prozessualen Gründen zurückgewiesen.“

 


Leiter-bAV
Artikel per Email empfehlen