Deutsche Aufsicht erstmals dabei:

Hufeld im EIOPA-Management Board

von Pascal Bazzazi, Frankfurt am Main, 1. Juli 2013

 

Felix Hufeld, Chef der deutschen Versicherungsaufsicht bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), ist in das Management Board der EIOPA (European Insurance and Occupational Pensions Authority) berufen worden.

 

Damit ist erstmals ein Deutscher Mitglied in diesem Gremium. Das Management Board der europäischen Aufsichtsbehörde für die bAV und das Versicherungswesen EIOPA besteht aus dem Chairman der Behörde (derzeit der Portugiese Gabriel Bernardino) und sechs weiteren Mitgliedern. Gewählt werden diese von dem Supervisory Board der EIOPA. Die Amtszeit beträgt 2,5 Jahre mit der einmaligen Möglichkeit der Wiederwahl.

 

Der Österreicher Peter Braumüller und der Däne Jan Parner wurden in ihren Ämtern bestätigt. Im Gremium verbleiben auch Danièle Nouy (F) und Julian Adams (UK). Neben Hufeld trat der Slowene Sergej Simoniti neu in das Gremium ein. Der Ire Matthew Elderfield und der Pole Damian Jaworski haben das Management Board verlassen.

 

Ob dem Iren das in seiner Heimat zuweilen offenbar landestypische Singen erster Strophen kontinentaleuropäischer Nationalhymnen von zweifelhafter gesellschaftlicher Akzeptanz zum Verhängnis wurde, ist nicht überliefert.


Leiter-bAV
Artikel per Email empfehlen