Thank God it's Friday:

Die kommentierte Presseschau zur bAV

von Pascal Bazzazi, Köln, 17. Juli 2013

Jeden Freitag bringt Leiter-bAV.de eine kommentierte Presseschau zur bAV. Heute: Hans-Werner Sinn übersieht die faszinierenden Chancen der Vergreisung.

Die Welt (17. Juli): „Sinn sagt unabwendbare demografische Krise voraus.“

Aber Herr Professor Sinn, was behaupten Sie denn da?! Sie sollten sich wohl mal eine Audienz bei unserer Arbeitsministerin verschaffen. Die erklärt Ihnen dann mal die Realität. Schließlich hat Ursula von der Leyen schon auf der letzten aba-Tagung im Mai vor versammelter bAV-Mannschaft mit ihrer ganz eigenen superioren Logik dargelegt, dass sie von den mit der Überalterung für Deutschland einhergehenden Chancen umso mehr „fasziniert“ ist, je länger sie sich damit beschäftigt. Nun, was bleibt ihr auch anderes übrig als eine solche Sicht auf die Dinge angesichts der Fruchtlosigkeit ihrer seinerzeitigen verzweifelten Bemühungen als Familienministerin, die Geburtenraten in Schwung zu bringen.

Und außerdem, Herr Sinn, haben Sie noch nicht gehört, dass sich das Problem der Vergreisung durch die Zuwanderung löst? Allein knapp 440.000 Bulgaren und Rumänen kamen in den letzten drei Jahren nach Deutschland – vornehmlich wohl Roma – die nicht nur jung und kinderreich sind, sondern auch Unternehmergeist mitbringen: 2010/11 haben die neuen Fachkräfte fast 100.000 Unternehmen gegründet! Nun folgen Tschetschenen, und als nächstes sind wohl Syrer dran. Tipp: Wenn nächstes Jahr die Grenzen zu Rumänien und Bulgarien endgültig fallen, außerdem im Kaukasus ankommt, dass die deutschen Sozialleistungen das vorgebliche Begrüßungsgeld locker in den Schatten stellen und schließlich der syrische Bürgerkrieg entschieden wird und es somit zur verstärkten Verfolgung der Unterlegenen kommt, wird Deutschland im Jahr 2014 die 500.000er-Marke an Zuwanderung knacken. Also, Herr Professor, ich bitte Sie…

Und Du, Deutschland, nur weiter so…

 

 

 

 


Leiter-bAV
Artikel per Email empfehlen