Bewerbung bis Mitte Dezember:

Deutscher bAV-Preis 2016

von Pascal Bazzazi, Essen, 14. September 2015

 

Der Deutsche bAV-Preis geht in die dritte Runde. Ab sofort können Unternehmen mit zukunftsweisenden Altersversorgungsprojekten in den Bereichen Plangestaltung, Finanz- und Risikomanagement, Administration und Kommunikation ihren Hut in den Ring werfen. Die Preisverleihung erfolgt am 16. Februar 2016 in Berlin.

 

Zum dritten Mal startet die Ausschreibung zum Deutschen bAV-Preis 2016. Gesucht werden innovative und kreative bAV-Modelle von Unternehmen aller Branchen. Der Preis wird in zwei Kategorien verliehen – Großunternehmen und Mittelstand. Die vier Kriterien, nach der eine siebenköpfige Jury aus bAV-Experten die Bewerbungen beurteilt, sind indes unabhängig von Mitarbeiter- oder Bilanzkennzahlen, vielmehr zählen:

 

– Hauptmotiv für die Einführung oder Umsetzung

– Innovationsgrad

– Einklang mit der Unternehmens- bzw. Personalstrategie

– Verbesserungsgrad bzw. Überwindung von Widerständen.

 

Gute bAV-Arbeit hat einen Preis verdient“, betont Heribert Karch, aba-Chef und Mitglied der Jury, denn die Betriebsrente wird immer wichtiger als wesentlicher Bestandteil der Alterssicherung in Deutschland. Mit dem Preis wollen wir die bAV stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken.“

 

 

Die Jury

 

Wieder dabei in der Jury auch Professor Bert Rürup, Präsident des Handelsblatt Research Institute: „Gerade mit Blick auf die dem demografischen Wandel geschuldeten Reformen der gesetzlichen Rente spielt der Ausbau der bAV eine große Rolle. Deshalb steht dieses Thema auch in Berlin ganz vorne auf der rentenpolitischen Agenda. “Es gelte, den Verbreitungsgrad von Betriebsrenten gerade bei KMU zu steigern, um das sinkende Sicherungsniveau der Gesetzlichen möglichst flächendeckend auszugleichen.

 

Deutscher bAV-Presi 2015 16 Logo-Dt_bAV_Preis-SW_300DPI

 

Weitere Mitglieder in die Jury entsenden Airbus, MAN, Volkswagen, der Arbeitgeberverband Luftverkehr e.V. und das DIA. Initiiert wurde der Deutsche bAV-Preis 2013 von MCC und Towers Watson. Unterstützer sind zahlreiche Unternehmen und Organisationen, darunter DekaBank Deutsche Girozentrale, Deutsche Asset & Wealth Management International, Deutsches Institut für Altersvorsorge, Fidelity Worldwide Investment, KAS Bank, Metzler Asset Management GmbH, Swiss Life Deutschland und Universal Investment. Medienpartner sind Comp & Ben, dpn, Finanzwelt, Personalmagazin, Personalwirtschaft und Leiter-bAV.de

 

 

Bewerbungsunterlagen unter deutscher-bav-preis.de

 

Für den Deutschen bAV-Preis 2016 können sich Unternehmen und Organisationen jeder Größe bis zum 18. Dezember 2015 unter www.deutscher-bav-preis.de bewerben. Informationen finden Interessierte außerdem auf Facebook unter „Deutscher Preis für betriebliche Altersversorgung“. Die Preisverleihung findet am 16. Februar 2016 anlässlich des Kongresses „Zukunftsmarkt Altersvorsorge“ in Berlin statt.

 

 

Rückblick

 

2015 waren die Gewinner Messe München und Mondelez. Ein Sonderpreis ging an die Berliner Wasserbetriebe für ihr bAV-Angebot, das besonders den demografischen Wandel adressiert. Die weiteren Preisträger der Kategorie Mittelstand waren die VR Bank Südpfalz und die SGL Group, in der Kategorie Großunternehmen die T-Systems und die Deutsche Telekom. Weitere Informationen zur Preisvergabe im 2015 finden sich hier, zum Jahr 2014 hier.

 

 



© alle Rechte vorbehalten
Artikel per Email empfehlen