Zum Einsatz von Derivaten und strukturierten Produkten:

Das Rundschreiben R17/16

von Paul Wessling, Frankfurt am Main; Bochum, 26. Juni 2017

Das Rundschreiben zu Derivaten und strukturierten Produkte bei „altregulierten“, kleinen Versicherern, Pensions- und Sterbekassen stand bis Ende Januar zur Konsultation und dürfte in den nächsten Wochen veröffentlicht werden. Paul Wessling analysiert für LEITERbAV die komplexe Materie.

 

Paul Wessling, Faros.

Im Januar 2017 hat die Versicherungsaufsicht die Neufassung der Rundschreiben 3/99 und 3/00 in einem gemeinsamen Rundschreiben (R17/16) zum Einsatz von Derivaten und strukturierten Produkten zur Konsultation gestellt. Mithin zusätzlich aufgehoben, da nunmehr einheitlich geregelt, sind die Hinweise zum Einsatz von Credit Default Swaps (2005) und Inflations Swaps (2012) und zur Erhöhung der Vorkaufsquote (2013). Ebenfalls zur Konsultation gestellt wurde das neuen Nachfolge-Kapitalanlage-Rundschreiben zu R4/11 im Dezember 2016. Beide Konsultationen waren bis 31. Januar 2017 befristet.

 

Die Zusammenfassung der Regeln und Hinweise zum Einsatz von Derivaten und strukturierten Produkten ist sinnvoll und bestimmt den Rahmen für Unternehmen nach §§ 212-2017 VAG. Bisherige Regelungen wurden beibehalten und ergänzt um zwischenzeitlich erfolgte Anpassungen durch EMIR und erweiterte Meldepflichten finanzieller oder nicht finanzieller Gegenparteien.

 

Angetrieben und strategisch motiviert zur Durationssteuerung oder Zins- und Werteabsicherung bzw. taktisch zur Nutzung von Marktverwerfungen oder dem Kauf von Anleihen im Sekundärmarkt erfolgt die Umsetzung von Derivaten in der Direktanlage oder vermehrt im Fonds, insbesondere bedingt durch den umfangreichen Verwaltungsaufwand seit 2013.

 

Der gesamte Beitrag findet sich als pdf zum download hier:

 

 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Die Inhalte diese Beitrages sind weder in Deutschland noch außerhalb Deutschlands als Kauf- oder Verkaufsangebot irgendeiner Art oder als Werbung für ein solches Angebot zu betrachten. Die Inhalte stellen keinerlei Beratung dar, insbesondere keine Rechtsberatung, keine Steuerberatung und keine Anlageberatung. Alle Meinungsäußerungen geben ausschließlich die Meinung des verfassenden Autors wieder. Weder Herausgeber noch Redaktion noch freie Mitarbeiter von LEITERbAV (PB) noch etwaige Datenlieferanten noch der Autor übernehmen irgendeine Art der Haftung für die Verwendung dieser Informationen oder deren Inhalt. Insbesondere jegliche Haftung für etwaige Vermögensschäden oder sonstige Schäden, die aus der Nutzung dieser Inhalte, beispielsweise zu Anlageentscheidungen (handeln oder nicht handeln), resultieren könnten, ist ausgeschlossen.

 



© alle Rechte vorbehalten
Artikel per Email empfehlen