Nach dem Tode von Peter Hadasch:

Aden neuer VFPK-Vorstandsvorsitzender

von Pascal Bazzazi, Berlin, 19. Dezember 2017

Im Oktober hat das Schicksal dem Verband der Firmenpensionskassen die Neukonstituierung seines Vorstandes befohlen. Diesem Befehl ist er nun nachgekommen.

 

Erst im August dieses Jahres hatte sich der VFPK-Vorstand mit dem Einzug von Andreas Hilka (Hoechster Penka) in das Gremium neu konstituiert. Dann starb Mitte Oktober VFPK-Vorstandschef Peter Hadasch (Personalvorstand der deutschen Nestlé). Erneut wurde also eine Neukonstituierung nötig, und die ist just vollzogen, wie der Verband gestern gegenüber LEITERbAV erklärte:

 

Helmut Aden, BVV.

Neuer Vorstandsvorsitzender ist Helmut Aden, Aktuar und Vorstand des BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes in Berlin. In dem nunmehr nur noch dreiköpfigen Vorstand übernimmt Carsten Ebsen von der Hamburger Pensionskasse die Funktion des ersten Stellvertretenden Vorsitzenden, Hilka die des zweiten.

 

Der Verband der Firmenpensionskassen e.V. (VFPK) ist die Interessenvertretung der regulierten Pensionskassen in Deutschland. Die Verbandsmitglieder repräsentieren mehr als 4.200 angeschlossene Trägerunternehmen, über die mehr als 1,2 Millionen Arbeitnehmer und rund 270.000 Rentner bei den Mitgliedskassen versichert sind.

 







© alle Rechte vorbehalten
Artikel per Email empfehlen